Star Wars - Episode VII

Hier kommen die Movie Freaks zum zuge...
Benutzeravatar
Der Graf
TDT-Meister
Beiträge: 2065
Registriert: Sa 23. Apr 2011, 13:42

Re: Star Wars - Episode VII

Beitrag von Der Graf » Mo 21. Dez 2015, 19:48

Guter Film! Nicht der Mega-Oberknaller, aber gut.

Gibt übrigens noch einen neuen Trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=yo7_qW4pPrc
Gutes tun und dabei gut aussehen!

Benutzeravatar
DerVorstand
TDT-Rat (Admin)
Beiträge: 10723
Registriert: Mo 23. Nov 2009, 17:29
Wohnort: Duisburg Marxloh
Kontaktdaten:

Re: Star Wars - Episode VII

Beitrag von DerVorstand » Sa 26. Dez 2015, 22:20

hab ihn jetzt 2mal gesehen und fand ihn beim 2ten mal sogar besser !!!
leider beide male in 3 d was mir echt aufn sack geht !!!

aber zum film :

seichte Story klar - aber waren die ersten nicht auch eher einfacher Natur ???
mir haben alte und neue charaktäre spaß gemacht...

han solo ist der episode4 Gott - chewie natürlich mit von der partie...
rey und fin waren absolut symphatisch dargestellt und bb8 is der geilste ;-)))))

unser 3 po und r2..... lassen wir das aufzählen, selbst lukes auftritt fand ich "cool" und lässt auf jediaction in episode 8 hoffen !!!

die Anspielungen auf die alten teile wirkten etwas zu gewollt und ja insbesondere ab dem "Falken" etwas zu viel - aber ich denke das wollen die fans so ?!

kylo ren.... was für ein hässlicher wicht - null bedrohlich und für mich der schlechteste star wars Bösewicht - insgesamt fand ich "Ideen" wie starkiller (einfach n fetterer todesstern) eher langweilig und der film wirkte etwas wie aus nem sci fi baukasten... das ende dann zack zack - wirkte etwas "gehetzt" aber der style war ne optische granate - ich freue mich aufs nächste mal in 2d !!!


abrahams hatt nicht den mut etwas neues zu schaffen - hat es aber geschafft das alles aufgewärmte unterhaltsam und vor allem star wars war !!!
Bild
Schließt euch uns an... Spürt die verspielte Seite der Macht !!!

Euer Turniercheckpoint in Duisburg Marxloh / checkpoint-tdt@web.de

Benutzeravatar
Der Graf
TDT-Meister
Beiträge: 2065
Registriert: Sa 23. Apr 2011, 13:42

Re: Star Wars - Episode VII

Beitrag von Der Graf » So 27. Dez 2015, 04:42

DerVorstand hat geschrieben: seichte Story klar - aber waren die ersten nicht auch eher einfacher Natur ???
Waren sie und sind sie heute noch.
DerVorstand hat geschrieben: han solo ist der episode4 Gott - chewie natürlich mit von der partie...
rey und fin waren absolut symphatisch dargestellt und bb8 is der geilste ;-)))))
Unterschreibe ich sofort! Vor allem Letzterer. Der Kleine hat sich wirklich in mein Herz gerollt.
DerVorstand hat geschrieben: kylo ren.... was für ein hässlicher wicht - null bedrohlich und für mich der schlechteste star wars Bösewicht
Darth Maul hätte den wohl mit dem kleinen Fingern aus den Latschen gepustet. Er konnte ja noch nicht mal gegen jemanden bestehen, der noch nie zuvor ein Lichtschwert in den Händen hielt!
DerVorstand hat geschrieben: - insgesamt fand ich "Ideen" wie starkiller (einfach n fetterer todesstern) eher langweilig und der film wirkte etwas wie aus nem sci fi baukasten
Wirkte auf mich eher wie ein Remake von Episode IV.
DerVorstand hat geschrieben: abrahams hatt nicht den mut etwas neues zu schaffen - hat es aber geschafft das alles aufgewärmte unterhaltsam und vor allem star wars war !!!
Ja. Da war nichts Revolutionäres dabei. Aber der Film war gut gemacht und Spaß hat er auch gemacht. Und manchmal muß das auch einfach reichen.
Zuletzt geändert von Der Graf am So 27. Dez 2015, 15:30, insgesamt 1-mal geändert.
Gutes tun und dabei gut aussehen!

El Chuppakneebray
TDT-Rat (Admin)
Beiträge: 1903
Registriert: Mo 23. Nov 2009, 23:55

Re: Star Wars - Episode VII

Beitrag von El Chuppakneebray » So 27. Dez 2015, 13:24

Ich fand KYLO REN, im Gegensatz zu den vielen Anderen, wirklich cool...gerade die Zerrissenheit und das Ungestüme...der ist halt n "Jugendlicher", der über ungeheure Kräfte verfügt, sie aber noch nicht wirklich kontrollieren kann bzw. jede Chance nutzt, um sich damit zu produzieren...er will sich ja auch anscheinend selber höher stellen, als er eigentlich ist. Das Schwert hat er sich ja anscheinend auch selber gebaut und wirklich ausgebildet ist er auch noch nicht, sondern hatte ja quasi noch einen letzten Schritt zu erledigen, damit er in den "Genuss", der Ausbildung kommt. Er kommt mir son bisschen vor, wie der Anti-Luke...

Ich fand den Film wirklich super, hatte mir aber an der einen oder anderen Stelle zu viel Tempo bzw. einen zu schnellen Schauplatzwechsel...das zeichnete die alten Teile doch auch aus...es wurden Schauplätze und Szenen zelebriert. Das ging mir in Episode 7 etwas zu schnell.

Werde aber noch einmal ins Kino gehen...
Bild

ZWEI WORTE !
EL CHUPPAKNEEBRAY

Benutzeravatar
Der Graf
TDT-Meister
Beiträge: 2065
Registriert: Sa 23. Apr 2011, 13:42

Re: Star Wars - Episode VII

Beitrag von Der Graf » So 27. Dez 2015, 15:38

Noch mal zum Vergleich des Vorstands nüchternes Urteil nach dem Sehen von Episode III:
episode 3...
enttäuschung....

boha ich hab jetzt kein bock romane zu schreiben aber ich bin enttäuscht von der bisher schlechtesten star wars episode übrhaupt..

charaktären wie z.b. dem imperator und vader wurde die erhabenheit genommen, der film hatte nicht eine ergreifende szene und die fx waren ja wohl teilweise schon lächerlich...

die clonetrooper sahen in einigen szenen aus als wenn sie auf eine x-box konsole gehören , der film wirkte insgesamt viel zu überladen und künstlicher als die 2 vorgänger schon...

das ende hat er absolut verhackstückelt und in viel zu schnellen bilderfolgen einfach nur den kitt zwischen episode 3 und 4 geschmiert...

syncro mal wieder an vielen stellen fürn ars*h , mittlerweile reden battle droiden ja schon slang und jammern wenn se abdanken...

mann sollte dem mal n brief schreiben das er( george lucas )es besser hätte machen sollen wie damals und nicht uuunbedingt selber platz nehmen musste im regiestuhl...

7 milliarden effekte und schon nicht mehr überblickbare schlachten machen keinen guten film, ich guck mir den nicht nochmal im kino an...

hätte star wars als film mit episode 1 - 3 angefangen wäre dieser kult niemals entstanden...

welch ein armutszeugniss wenn mann alle mittel hat die ein filmemacher nur haben kann diese nicht einsetzen zu können...

dieser film rief keine emozion hervor, nicht eine szene konnte eine gänsehaut bewirken und die an optik überzeugte dieser film auch nur in ganz wenign momenten...

wir waren ja in der vorpremiere und ich habe noch NIE erlebt das es bei einem film dieser at am ende keinen applaus gab , es war nicht ein einziger wirklich begeistert, ein trauriges bild war das....

ausserdem war kaum wer verkleidet und es war nichtmal ausverkauft 4 spontane kumpels von uns haben 10 min vorher noch karten gekauft auf richtig guten plätzen...

lächerlich !!!

vor nunmehr fast 30 jahren saß ein mann an seinem schreibtisch und hatte einen traum , er lebte diesen traum und fasste sie in lebende bilder die mit sehr viel herz laufen lernten...

heute sitzt der selbe mann , satt vom leben und ohne ideale in seinem *imperium* und zerrt von der altn zeit wärend er lieblos versucht all das zu toppen ,was in die hose geht weil mann gefühle nicht mit geld auf die leinwad bringen kann !!!

übrigens sahen viele droidenspackofiguren aus als wenn sie aus nem kiddifilm ala *robots* stammen würden (zum beispiel bei der geburtsszene), ich deke die ganzen lobeshymnensänger sind absolut voreingenommen wolln einfach nix auf ihr universum kommen lassen oder haben den film nur sehr oberflächlich gesehen...


das traurigste ist das die sachen die mann von dem fanprojekt *tydirium* bisher zu sehen bekam interessanter wirken als der klatschbunte kiddi stillosstreifen episode 3...

und das schei*s argument das mann sich nimma begeistert weil mann kein kind mehr ist bricht auch

ne ne so ist das nicht ich kann mich heute (vielleicht auf einer anderen art) auch noch begeistern , ansonsten hätt ih mir den teaser und den trailer nicht 374 mal angeguckt...

wenn ich den film DAMALS als kind gesehen hätte wäre nicht nur ich begeistert sondern die ganzewelt weil bis dato solche effekte halt noch nicht zu sehen waren , wäre ich HEUTE ein kind wäre ich nicht begeistert weil ich schon 7 milliarden solcher effekte gesehen habe

wie gesagt effekthascherei macht keinen wirklich guten film, und episode 3 hat weder was *märchenhaftes* noch irgendwelchen tiefgang, er ist einfach nur plump und oberflächlich die wichtigsten aspekte die den KRIEG DER STERNE ausgemacht haben hat georg lucas anscheinend komplett vergssen...


episode 3 war das schlechteste was ich an von star wars bisher sah , episode episode 1 war ja näher vom style an an der alten trilogy wie der jetzige ,und episode 2 sowieso...

episode 3 war auch nicht düster sndern kitschig und knallbunt, noch dazu hat episode 3 die SCHLECHTESTEN effekte !!!

das war der künstlichste film den ich je sah der sprung zur komplettanimation ist zum greifn nah , zum kotzen sowas...

um einen film zu drehen sollte mann kameras und keine rechner verwenden !!!!!

george lucas jetzt noch talent zuzusprechen wäre eine freveltat denn er hat wirklich nichts geschafft ausser viel geld auszugeben und den jämmerlichen versuch zu starten 7 milliarden effekte auf die leinwand zu bringen , das selbst das schon nicht mehr wirkte...

star wars war mal ein schönes sci fi märchen das mann sich gern immer und immer wieder angucken kannte und auch heute noch will , aber das aktuelle ist nur alberne effekthascherei und lieblos aneinandergesetzte storyfolgen die jeder filmstudent besser zusammengeführt hätte...

am schlimmsten ist das versaubeutelte ende...

die kinder werden abgegeben usw...

okay muss ja geschehen, aber kann mir mal einer sagen warum er die szene mit dem imperator in der sich vader zu ihm gesellt und die arme verschränkt wärend sie den ersten todesstern bau begutachten nicht ans ende geetzt hat ???

dann wäre wenigstens das ende cool gewesen , aber selbst dazu war der zu bescheuert der spast, ihr müsst auch mal aus euch raskommen und zugeben das nicht alles wo star wars drauf steht auch gut ist...

das schlimmste was mann dem lucas vorwerfen muss ist das er alle ideale über bord geworfen hat , damals hat er sich über alles hinweggesezt ,er hat lieber ne strafe gelöhnt als das er das intro ändert und am anfang die schauspieler benennt , wenn die macher gesagt haben änder dies oder das hat er lieber selber kohle reingebuttert den der mann wusste was er wollte !!!

heute macht er einen film für fans , versucht nur noch allen gerecht zu weden und wenns dann trotzdem noch in die hose geht versucht eine schadensminderung von episode zu episode...

bestes beipiel jar jar bings , wenn er dazu gestanden hätte wären die fanproteste latte gewesen und wir hätten den jung 3 episoden lang und vielleicht mit viiiiel glück auch in der dvd edition 4-6 gehabt !!!


lol und von den schauspielern werden 99% in billigen soaps enden , aber anakin in episode 3 wars diesmal ganz erträglich...

auch ein netter punkt ist das george auch die alten charaktäre plattmacht, aber bis ins kleinste...

mann beachte in der vergangenheit:

chewbacca it ein mächtiger cooler wooki in den obersten reihen....

der imperator ist ein spacko der dauernd durch die gegend geballert wird von hunz und kunz, er hat in keinster weise was dramatisch erhabenes...

yoda ist ein quirliger superfighter...

auch der rest der jedis scheint in fernost kung fu unterricht genommen zu haben...


die zukunft:

chewbacca ist ein trotteliger brüllaffe der im grunde nur comedyzwecke erfüllt

de imperator ist ein gehässiger erhabener dunkler oberarsch vor dem mann angst haben würde

yoda kann im grune nicht mal vernünftig laufen und versucht irgendwelchen fraß wie ein hund zu klauen und betrachtet ne lampe wie ein wetwunder , auch sein lichtschwert ist irgendwie verlorengegangen...

tja und die jedis.....
sie scheinen das kämpfen vollends verloren zu haben und tun es wieder in alter rittertradition...


episode 3 ist doof und stinkt *ggg*

wisst ihr was mich an episode 3 echt ärgert übrigens ???


das episode 3 keinen ars*h hat in den mann treten kann !!!


wisst ihr übrigens wo ie siths auf der erde wohnen ???


nicht???
ich sags euch:


in san fran*sithko* !!!



es sei noch ergänzt das anakins übergang nur albern war , von *ich bring dich um böser dunkler sithlord* bis *ja meister ich küss dir den anus wenn du es willst* vergingen gerade mal ca 2,6 sekunden und der ach so erhabene lord vader wie er von seiner bare kommt ist auch nur spackig...

ich bin ehrlich gesagt ein wenig traurig das episode 3 keinen ars*h hat in dem mann mal kräftig reintreten sollte !!!
Mehr als zehn Jahre alt und ich kann mich immer noch darüber beömmeln...

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Gutes tun und dabei gut aussehen!

Brunklord
TDT-Meister
Beiträge: 1925
Registriert: Di 8. Jun 2010, 16:24

Re: Star Wars - Episode VII

Beitrag von Brunklord » So 27. Dez 2015, 19:51

Ähnelt ein wenig meiner Episode Drei Kritik ^^ ..mir hat der neue Film auch sehr gut gefallen.... vor allem das JJ es drauf hatte die notwendigen CGI Tricks n icht zu künstlich wirken zu lassen wir Lukas Schorsche... es kam alles sehr "natürlich" rüber..... die Sache mit den schnellen Schauplatzwechseln ist wohl eine Reminiszenz an die heutige Zeit ..... und ich denke mal das der Vorstand Kylo Ren wegen der mörderischen Aktion am Ende nicht leiden kann... ^^ ..... warten wir mal ab wie sich dieser Charakter in den nächsten beiden Episoden entwickelt...
"Wir sind alle Menschen dieses Planeten, egal, welche Religion, Hautfarbe und Herkunft wir aufweisen!"
Perry Rhodan, Neo Band 2

Benutzeravatar
DerVorstand
TDT-Rat (Admin)
Beiträge: 10723
Registriert: Mo 23. Nov 2009, 17:29
Wohnort: Duisburg Marxloh
Kontaktdaten:

Re: Star Wars - Episode VII

Beitrag von DerVorstand » Mo 28. Dez 2015, 15:57

El Chuppakneebray hat geschrieben:Ich fand KYLO REN, im Gegensatz zu den vielen Anderen, wirklich cool...gerade die Zerrissenheit und das Ungestüme...der ist halt n "Jugendlicher", der über ungeheure Kräfte verfügt, sie aber noch nicht wirklich kontrollieren kann
Und n häßlicher Spastibengel issa auch :D
Bild
Schließt euch uns an... Spürt die verspielte Seite der Macht !!!

Euer Turniercheckpoint in Duisburg Marxloh / checkpoint-tdt@web.de

Benutzeravatar
DerVorstand
TDT-Rat (Admin)
Beiträge: 10723
Registriert: Mo 23. Nov 2009, 17:29
Wohnort: Duisburg Marxloh
Kontaktdaten:

Re: Star Wars - Episode VII

Beitrag von DerVorstand » Mo 28. Dez 2015, 15:58

El Chuppakneebray hat geschrieben:
Werde aber noch einmal ins Kino gehen...
2D - Ich bin dabei !
Bild
Schließt euch uns an... Spürt die verspielte Seite der Macht !!!

Euer Turniercheckpoint in Duisburg Marxloh / checkpoint-tdt@web.de

Benutzeravatar
DerVorstand
TDT-Rat (Admin)
Beiträge: 10723
Registriert: Mo 23. Nov 2009, 17:29
Wohnort: Duisburg Marxloh
Kontaktdaten:

Re: Star Wars - Episode VII

Beitrag von DerVorstand » Mo 28. Dez 2015, 16:00

Brunklord hat geschrieben:Ich denke mal das der Vorstand Kylo Ren wegen der mörderischen Aktion am Ende nicht leiden kann...
Nö der Hauptgrund ist das er einfach Lächerlich wirkt und null "Dark Side Feeling" aufkommen lässt...
Wie sein Holografischer Oberaufseher bei dem ich mir nicht sicher war ob er besser zu Herr der Ringe oder Harry Potter passt...
Bild
Schließt euch uns an... Spürt die verspielte Seite der Macht !!!

Euer Turniercheckpoint in Duisburg Marxloh / checkpoint-tdt@web.de

Benutzeravatar
DerVorstand
TDT-Rat (Admin)
Beiträge: 10723
Registriert: Mo 23. Nov 2009, 17:29
Wohnort: Duisburg Marxloh
Kontaktdaten:

Re: Star Wars - Episode VII

Beitrag von DerVorstand » Mo 28. Dez 2015, 16:01

Brunklord hat geschrieben:vor allem das JJ es drauf hatte die notwendigen CGI Tricks nicht zu künstlich wirken zu lassen wir Lukas Schorsche...

das möchte ich zusätzlich noch zu meinem Kommentar unterschreiben - sehr greifbar und real wirkend !!! Daumen hoch !!!
Bild
Schließt euch uns an... Spürt die verspielte Seite der Macht !!!

Euer Turniercheckpoint in Duisburg Marxloh / checkpoint-tdt@web.de

Antworten

Zurück zu „Filme / Serien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste