Volksverhetzung aus Marxloh... Dank an den WDR...

Alles was keiner wissen will und was sonst nirgendwo reinpasst...
Antworten
Benutzeravatar
DerVorstand
TDT-Rat (Admin)
Beiträge: 10723
Registriert: Mo 23. Nov 2009, 17:29
Wohnort: Duisburg Marxloh
Kontaktdaten:

Volksverhetzung aus Marxloh... Dank an den WDR...

Beitrag von DerVorstand » Fr 22. Apr 2016, 14:30

Oh man... Ich kopier hier mal meinen facebooktext aus der gruppe von mir um die es geht hier rein...
Ich muss vielleicht dazu sagen das die gruppe bald 3000 mitglieder hat (in einem stadtteil mit 19000 einwohnern) und auch von allen nichtmitgliedern gelesen werden kann...

Das leidige Thema "Volksverhetzung" - Diesmal auf Kosten unserer Gruppe, und das sehr fragwürdig "recherchiert". Hier dazu einiges an Hintergrundinfos die denke ich hilfreich sind um einen solchen Bericht richtig zu verstehen ;-)))

Gehen wir an den Anfang : Die SPD Jusos fingen damals an...
Einer aus diesen Reihen aus persönlichen befindlichkeiten gegenüber meiner Person ;-)

Mein Name stand inkl. Benennung dieser Gruppe auf der offiziellen JUSO Seite, offensichtlich von einem Bezirksvertreter gewünscht der sich die Jusos "heranzüchtet" um ein parr sichere Stimmen mehr zu haben die er lenken kann, wie er es mir damals perönlich sagte...

Es ging soweit das einer der Jusos offen im Stadtteil verlauten lies das ICH ein rechter wäre, ein Nazi blablabla....
Dazu gibt es natürlich echte Zeugenaussagen ;-)))

Irgendwie mag es auch damit zusammenzuhängen (Eine Vermutung meinerseits) das diese Gruppe von einigen dieser Leute immer und immer wieder übernommen werden wollte... natürlich um eigene politische Interessen zu verfolgen - Da die Mitgliederzahl immer attraktiver wird... Aber das habe ich nicht zugelassen... fanden die leute doof... Und darum bin ich jetzt auch doof...

Verbandelte linksextreme gingen an die Zeitung und verbreiteten ihre "Sichtweise" gegen meine Person (auf dümmlichste und plumpe Art und Weise) - Ein Zufall das sich diese Personen und besagte kleine Gruppe der Sozialdemokraten sehr gut kennen... Und ich möchte betonen das ich hier nicht die gesamte SPD verurteile. Ich habe durchaus sehr coole und nette Leute aus dieser Partei kennengelernt, würde mir aber wünschen das innerhalb einer Partei so manches Verhalten nicht einfach totgeschwiegen wird...

Ich bin dann mal eigeninitiativ zum Staatsschutz gegangen weil mir der besagte JUSO bereits in Wut (vor Zeugen) in einer Runde mit einigen SPD Mitgliedern, Ratsherren etc. mitteilte das der Staatsschutz mir die Wohnung "umpflügen" wird... Dies war das einzige mal das ich unsere Marxlohgruppe gerechtfertigt habe - Woher der WDR die "INFO" hat das dies 2 mal der Fall war ist mir schleierhaft...

Aber schaut euch den Bericht einfach erstmal an :

http://www1.wdr.de/mediathek/video/send ... k-100.html

Ich hatte der Reporterin aufgrund der Tatsache wer diese Art der Berichterstattung anstößt bereits 2 mal einen Kameratermin abgelehnt, als der WDR dennoch überraschend mit diesem Klaus Reinhold bei mir im Büro aufkreuzte...

...ein Herr der sich als Psychologe und vor allem als einer der Leute vorstellte die die aktuellen Anzeigen ins rollen brachten. Seit etwa 10 Monaten wohne er in Marxloh (er weiss also was abgeht) und wolle etwas fuer den Stadtteil tun, mit seinem Verein "Marxloh hilft sich g.V." den ich persoenlich nicht kenne... Diesen Verein scheint übrigens niemand zu kennen ?! Was für ein Psychologe er ist konnte oder wollte er nicht erläutern und auch seine Funktion war nicht klar oder konnte definiert werden...

Natürlich konnte er auch mit mir persönlich sprechen, ich habe auch ihm nochmals dargestellt wie sich eine solche Gruppe verhält. Verdeutlicht wie genau laut staatsschutz die Lage ist in sozialen Netzwerken (dies war anscheinend unklar), und vor allem warum wir fuer alle Bürger im Stadtteil offen arbeiten. Die Aussage des WDR Studiogastes (Experte für Soziale Netzwerke), das ich als ADMIN haftbar bin ist FALSCH, und das schreibe ich ganz deutlich weil ich die Informationen des Staatsschutzes dann doch für stichhaltiger halte !!!

Die Gruppenregeln sind hier in der Gruppe fixiert. Im endeffekt steht dort alles deutlich drin - Aber auch das scheint nicht immer gelesen zu werden, was mich wundert wenn man sogar einige aufwendige Schritte weiter geht wie dieser Herr Reinhold ?! Geht es etwa doch nicht um die Sache, sondern eher um Hetze und Propaganda ???

Er betonte das er uns als Verein nur aus dem Netz kennt und auch keinen Kontakt zu den anfangs erwähnten Leuten hat, die die erste "Anzeige" rausgehauen haben.

Fakt ist das er nach dem Bürobesuch umgehend genau diese Leute informierte das der WDR zum Dreh nicht ins Büro gelassen wurde, Fakt ist ebenso das er sich bei unseren "Sozialen Diensten" bewarb aber leider nicht eingestellt wurde, Fakt ist auch das ich ihn auf Bildern vergangener Veranstaltungen unseres Bürgerforums wiedererkenne !!!

In der Gruppe liest er nur und ist kein Mitglied - Auch das hat er im Büro anders gesagt ;-)

Die Lügen häufen sich also, Bernd Weigel​ (Auch User hier in der Gruppe) wurde bei diesem Gespräch ebenfalls erwähnt, mit ihm war ein Gespräch gewünscht. Ich wusste allerdings das Herr Weigel zu dieser Zeit arbeiten war. Habe dies auch deutlich gesagt - Warum sie dennoch vor seiner Tür drehten - Na ja sieht halt toll aus für den Bericht - Unterste Schublade !!!

Die für den Bericht verantwortliche Dame, die bei uns im Haus sehr freundlich war, habe ich über diesen Reinhold am Folgetag aufgeklärt - Diese Infos sind im Bericht leider NICHT wiederzufinden - Es ist mir unverständlich wie man einer solchen Person - Offensichtlich aufgesetzt und unehrlich eine solche Plattform bieten kann !!!

Die gezeigten Kommentare auf Reinholds Rechner... Ich habe den Eindruck das diese "nachgestellt" oder "verschärft" wurden - Und da frage ich mal ALLE : Stand das hier zeitweise genau so online ?! An dieser Stelle nochmals der Hinweis, achtet alle auf einen freundlichen Umgang und bedenkt - Verantwortlich für das geschriebene Wort ist der Verfasser auch verantwortlich !!!

Ich mache hier mal Schluss und bin gespannt wie die Reaktionen hier ausfallen - Beim letzten mal als ich mit dem zuständigen Herrn vom Staatsschutz telefonierte haben wir ausgemacht das das nächste Gespräch bei nem Käffchen geführt wird - Also nicht alles glauben was die Medien oder einige Helden des Internets so behaupten - Ich nehme es mit einem Grinsen ;-))))
Bild
Schließt euch uns an... Spürt die verspielte Seite der Macht !!!

Euer Turniercheckpoint in Duisburg Marxloh / checkpoint-tdt@web.de

Antworten

Zurück zu „Totale Gehirnsprengung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast